Gesunde Wälder

Das Eintauchen in die Natur fördert unsere Gesundheit

Miniatur

Wie sich der Kontakt mit der Natur auf die Gesundheit auswirkt

Der Kontakt mit der Natur fördert unsere Gesundheit und Lebensqualität. Grünflächen können eine wichtige Rolle bei der Prävention bestimmter Krankheiten spielen, wie die jüngsten wissenschaftlichen Studien zeigen. Es wurden Belege dafür gefunden, dass der Körper beim Kontakt mit der Natur neben anderen physiologischen und psychologischen Vorteilen insbesondere Stress, Angst und Schlaflosigkeit abbaut und dabei einerseits das Immunsystem gestärkt und der Blutdruck gesenkt werden, als auch depressive Stimmungslagen abgemildert werden.

Was ist ein Waldbad?

Als eines der ikonischen Elemente der Natur werden Wälder dazu verwendet, um diese vorteilhaften Effekte zu nutzen. In Japan werden seit dem Jahr 1982 „Waldbäder“ gefördert, eine Aktivität, die aus einem entspannten Spaziergang in einem Wald-Ökosystem und dem Eintauchen in die Umgebung mit allen unseren Sinnen besteht. Derzeit ist das „Shinrin-yoku“, wie es dort genannt wird, Bestandteil ihrer Politik der Präventivmedizin und hat zwischen 1 und 2 Millionen japanische Anhänger, die es praktizieren. In anderen Ländern wie Südkorea, den Vereinigten Staaten, Australien, Deutschland, Großbritannien und auch in Spanien, beginnen die Menschen ebenfalls, diese gesunde Aktivität auszuüben.

DKV Gesunde Wälder

In den japanischen Gesundheitsberatungen wird der Kontakt mit der Natur zusammen mit den Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung oder regelmäßige Bewegung verschrieben. Mit dieser in Spanien wegweisenden Initiative fördert und erleichtert DKV Seguros den Kontakt mit der Natur als Empfehlung für die allgemeine Verbesserung der Gesundheit. Die Motivation, um die Wälder unseres Landes zu schützen darf nicht nur auf der Vermeidung von gesundheitlichen Schäden basieren, die durch eine verschlechterte Umwelt hervorgerufen werden, sondern auch um die Vorteile für unsere Gesundheit zu vervielfachen.