40 % der Erwachsenen zwischen 36 und 55 Jahren geben zu, dass sie nachts keinen ausreichenden Schlaf bekommen

In Spanien schlafen Frauen schlechter als Männer und nur 15 % würden ihre Nachtruhe als „sehr gut“ bezeichnen.

64 % der Spanier haben eine gute oder sehr gute Schlafqualität. Dies bestätigen die Daten der App „Quiero cuidarme“ von DKV Seguros anlässlich des Weltschlaftages, der an diesem Freitag, dem 16. März, gefeiert wird. 19 % der Nutzer geben an, dass sie sich nachts sehr gut erholen, obwohl 36 % nicht das erforderliche Maß erreichen, das nötig wäre, um ihre Nachtruhe als gesund einzustufen.

Wenn wir die Schlaf-Daten entsprechend den verschiedenen Altersgruppen analysieren, geben 60 % der Nutzer zwischen 18-24 und 25-35 Jahren an, dass sie eine gute Nachtruhe genießen.

Auch die über 65-Jährigen genießen eine sehr gute Schlafqualität. Hier erreichen die Ergebnisse bis zu 70 %, wenn wir diejenigen dazuzählen, die sich zu der Kategorie „gut“ und „sehr gut“ zählen.

Auf der anderen Seite beklagen sich Erwachsene zwischen 36-45 und 46-55 Jahren am meisten über Schlafprobleme, da 40 % von ihnen gestehen, keine gute Nachtruhe zu bekommen.

Es gibt auch deutliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Im Allgemeinen zeigen die Daten der App „Quiero cuidarme“, dass Frauen schlechter schlafen als Männer und dass sie ihren Gesundheitszustand im Hinblick auf die Nachtruhe als nicht so positiv einschätzen. Insbesondere geben 10 % mehr Frauen als Männer an, dass sie keine gute Schlafqualität erreichen. Darüber hinaus gaben 27 % der männlichen Befragten an, dass ihre Schlafqualität „sehr gut“ sei, während nur 15 % der weiblichen Befragten dieser Gruppe angehörten.

Schlafqualität in Großstädten

Die geographische Lage ist ein weiterer Faktor, der die Nachtruhe beeinflusst. In Großstädten finden wir die schlechteste Schlafqualität. Malaga ist die Stadt mit der schlechtesten Bewertung, da 50 % der Nutzer unter den gesunden Parametern liegen.

In anderen Städten wie Madrid, Barcelona, Valencia oder Saragossa ist die Schlafqualität besser, besonders in Barcelona, wo 27 % eine „sehr gute“ Schlafqualität genießen.

Mit über 163.000 Downloads ist „Quiero cuidarme“ die am häufigsten heruntergeladene Gesundheits-App in Spanien. Diese kostenlose App wurde von Experten für Gesundheit und Wohlbefinden entwickelt. Durch Eingabe seiner persönlichen Werte kann der Benutzer mit Hilfe der App "Quiero cuidarme" seinen persönlichen Index für ein gesundes Leben (IVS) ermitteln; Die App bietet eine Bewertung der Gewohnheiten und des persönlichen Gesundheitszustands eines jeden Benutzers, die mit Hilfe eines wissenschaftlichen Algorithmus basierend auf neun Parametern ermittelt werden: Qualität des Schlafes, körperliche Aktivität, gesunde Ernährung, emotionales Wohlbefinden, Körpermasse, Cholesterin, Glukose, Blutdruck und Tabakkonsum. Die IVS wird numerisch mit einer Punktzahl von 0 bis 1.000 berechnet, wobei letztere Zahl die optimale Punktzahl für alle Bürger darstellt. Auf der Grundlage eines Fragebogens für jeden dieser Indikatoren wird der Benutzer in einem Bereich von "ungesund" bis "sehr gesund" eingeteilt, wobei pro Indikator und je nach Geschlecht des Benutzers eine Punktzahl vergeben wird. Durch die Addition aller Einzelergebnisse errechnet sich der Gesamtindex für den Benutzer.