Häufig gestellte Fragen

Komplexe diagnostische Tests und Behandlungen, Krankenwagentransport, Prothesen und Implantate, Sitzungen der Psychotherapie, vorbeugende Programme oder Untersuchungen sowie Krankenhauseinweisungen.

Einige spezielle Genehmigungen müssen in schriftlicher Form zur Beurteilung durch unser medizinisches Team beantragt werden.

Für die Konsultation von Spezialisten ist keine Genehmigung erforderlich, legen Sie einfach Ihre Medi-Card vor.

Bei der Beantragung einer Krankenhauseinweisung oder einer Operation sind die Daten des Arztes, der Klinik oder des Krankenhauses, das Datum der Einweisung und die Beschreibung einzureichen.

Bewahren Sie die Nummer der Genehmigung auf; diese wird bei der Durchführung des Tests bzw. des Eingriffs benötigt.
 

  • Per Telefon: 902 499 499.
  • Über den Kundenbereich.
  • Jede Person, die Ihre Karte und die Verschreibung der medizinischen Behandlung in Ihrer DKV Niederlassung vorlegt, kann diese für Sie beantragen.

Wenn Sie über eine Rückerstattungspolice verfügen, können Sie Ihren Arzt und Ihr Gesundheitszentrum frei wählen, auch wenn diese nicht zum Gesundheitsnetzwerk der DKV gehören. Sie bezahlen die Rechnung der medizinischen Fachkraft bzw. des Gesundheitszentrums und die DKV erstattet Ihnen die Kosten gemäß den Prozentsätzen und Grenzen, die in den Besonderen Bedingungen Ihrer Police festgelegt sind, zurück.
 

Puedes solicitarlo a través del Kundenbereich können Sie uns die Rechnung zusenden. Füllen Sie dazu das Formular aus und hängen Sie die gescannte Rechnung an.
Si la factura es inferior a 250 euros no es necesario que nos envíes el original de la factura.

Wenn Sie die Rechnung über den Privaten Kundenbereich eingereicht haben, können Sie auch dort ihren Rückerstattungsstatus verfolgen.
Wenn Sie den Antrag per Post geschickt oder in einer unserer Niederlassungen eingereicht haben, können Sie den Status unter Tel. 902 499 499 oder in Ihrer nächstgelegenen Niederlassung erfragen..

Die Konditionen sind der Vertrag zwischen der DKV und dem Versicherten bzw. dem Versicherunsgnehmer, der die Rechte und Pflichten beider Parteien beinhaltet; auch als Allgemeine und Besondere Geschäftsbedingungen bezeichnet.

  • Die DKV Medicard.
  • Das Ärzteverzeichnis.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen: Buch, das alle Klauseln (Rechte, Pflichten, Deckungen ...) Ihres Vertrags und die gewöhnlichen Klauseln für alle Kunden enthält.
  • Besondere Geschäftsbedingungen: Unterlagen mit den Klauseln des Ihnen individuell angepassten Vetrages wie Vor- und Nachnamen der Versicherten, Anschrift, Inkrafttreten der Police, Prämie ...
  • DKV Medi-Card®: weist Sie als Kunden der DKV Seguros aus und bietet Ihnen Zugang zu den vertraglich vereinbarten Leistungen.
  • Informationen zum DKV Netzwerk der Gesundheitsdienstleistungen und Ärzteverzeichnis.

Die Verträge verlängern sich jedes Jahr automatisch, sofern nicht eine der Parteien den Vertrag mindestens einen Monat vordem Ablaufdatum der Police schriftlich kündigt.

DKV Seguros ist ausdrücklich dazu berechtigt, die persönlichen Daten des Versicherungsnehmers und/oder des Versicherten anzufordern, zu verarbeiten und an Unternehmen der Versicherungsgruppe weiterzugeben.

Bezüglich der Gesundheitsdaten des Versicherten, so können diese nur an Dritte weitergegeben werden, wenn dies notwendig ist, damit der Versicherte die Gesundheitsdienstleistungen, Präventionspläne und sonstigen von der Versicherung gedeckten Leistungen in Anspruch nehmen kann.

DKV Seguros ist außerdem berechtigt, Informationen zu den Gesundheitsdienstleistungen, Präventionsplänen und Gesundheits-, Produkt- oder Leistungspromotionen an den Versicherungsnehmer und/oder den Versicherten weiterzugeben, die für diese von Interesse sein könnten.

Der Versicherungsnehmer und/oder der Versicherte kann gemäß des Organgesetzes 15/99 zum Schutz persönlicher Daten von DKV Seguros die Einsicht in diese Daten bzw. die Aktualisierung, Richtigstellung oder Löschung dieser verlangen. Um Ihr Recht auf Einsicht, Berichtigung und Löschung dieser Daten sowie Ihr Widerspruchsrecht auszuüben, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Unter 902 499 499 können Sie eine Telefonnummer angeben, Ihre Adresse, Faxnummer oder E-Mail-Adresse ändern oder einache Änderungen (nicht mehr als ein Buchstabe) Ihres Vor- und Nachnamens durchführen.
  • Über den Privater Kundenbereich können Sie Ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postadresse, Ihr Passwort, die Korrespondenzart, den Zahlungszeitraum der Rechnungen und Ihre Bankkontodaten ändern.
  • Andere Änderungen, wie Geburtsdatum, Personalausweisnummer, vollständiger Name etc., müssen schriftlich per Fax angefordert werden: 902 499 000, per E-Mail an atencion.cliente@dkvseguros.es oder persönlich in Ihrer nächstgelegenen Niederlassung.

Nein. Spezialisten sind frei zugänglich. Eine Genehmigung der DKV benötigen Sie nur für komplexe Diagnosetests und Behandlungen sowie für Krankenhauseinweisungen.

Wenn aufgrund des Gesundheitszustands des Patienten der Besuch einer Arztpraxis oder eines Krankenhauses nicht möglich ist. Hausbesuche sind auch möglich, wenn sie von einem Arzt unseres Netzwerks verschrieben wurden.

Extraktionen, Mundkuren und -reinigungen. Die DKV stellt Ihnen darüber hinaus einen Leitfaden zu zahnmedizinischen Leistungen zu sehr günstigen Bedingungen zur Verfügung.

Ja, ab dem ersten Tag, an dem die Police in Kraft tritt; ausgenommen einige bestimmte Leistungen, die einer Karenzzeit unterliegen, wie chirurgische Eingriffe, Krankenhausaufenthalte, Geburtshilfe oder Transplantationen.

Die DKV Medi-Card® weist Sie bei den Gesundheitszentren und Ärzten, die Sie gemäß Ihrer abgeschlossenen Versicherung konsultieren können, als Versicherten der DKV Seguros aus und ist persönlich und nicht übertragbar.

Auf der Rückseite finden Sie verschiedene nützliche Telefonnummern: Kundenservice, Reiseassistenz und 24-Stunden-Notdienst. Vergessen Sie nicht, Ihre Medi-Card zu unterschreiben!
 

Beantragen Sie eine Kopie

Bei einem medizinischen Notfall können Sie über dieselben Medien sofort eine vorläufige Karte anfordern.

Ja. Denn mit der DKV Medicard weisen Sie sich als DKV Versicherungsmitglied aus.

Die Medi-Card hat kein Gültigkeitsdatum, sodass Sie nur im Falle von Beschädigung oder Verlust eine neue benötigen.

Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Um die tägliche Entschädigungssumme zu erhalten, reichen Sie bitte die folgende Dokumentation ein:

  • Die Dokumentation, die die Arbeitsunfähigkeit bescheinigt, d.h. die Krankschreibung der Seguridad Social. 
  • Die notwendigen medizinischen Informationen, um Ihren Fall zu beurteilen.
  • Die Erklärung des Schadensfalls, die Sie in der Dokumentation finden, die Sie beim Abschluss Ihrer Police erhalten haben. Das Formular muss vollständig ausgefüllt sein. Wenn Sie nicht über dieses Formular verfügen, können Sie alternativ ein Schreiben Ihres Arztes einreichen, das folgende Informationen beinhalten muss: die Daten des Arztes, die Identifikationsdaten, Alter, berufliche Tätigkeit und Wohnsitz des Versicherten, die Ursache (Erkrankung) für die vorübergehende Arbeitsunfähigkeit, die Vorgeschichte der Erkrankung, das voraussichtliche Anfangsdatum der Krankschreibung, das Datum, ab dem der Versicherte unfähig sein wird, seine berufliche Tätigkeit auszuüben, und die Prognose der Dauer der Krankschreibung. 
Es ist möglich, dass während der Bearbeitung des Krankschreibungsantrags weitere Daten benötigt werden, sowohl medizinischer als auch administrativer Natur.

Lassen Sie uns diese Dokumentation über Ihre nächstgelegene Niederlassung zukommen. 

Der Zeitraum, in dem ein Anspruch auf die Zahlung dieser Leistung besteht, unterscheidet sich vom Krankschreibungszeitraum der Seguridad Social, da DKV Seguros ausschließlich die vollständige Arbeitsunfähigkeit für die in der Police angegebene berufliche Tätigkeit deckt.

Die Entschädigungszahlung endet, wenn Sie Ihre berufliche Tätigkeit wieder aufnehmen können, auch wenn dies nur teilweise möglich ist, unabhängig von der Krankschreibung der Seguridad Social und davon, ob Sie vollständig geheilt sind oder nicht.

Zu den Krankenversicherungspolicen

Als „Vorerkrankung“ wird der Gesundheitszustand (z.B. Schwangerschaft), die organische Veränderung oder Störung bezeichnet, der/die bereits vor dem Zeitpunkt des Abschlusses der Versicherung bestand, unabhängig davon, ob diese von einem Arzt diagnostiziert wurde.

Sofern die Police nichts Gegenteiliges festlegt, sind Vorerkrankungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Versicherungsvertrags, jede Art von Verletzung, Erbkrankheiten, Erkrankungen, diagnostische Tests, Behandlungen und Symptome, die sich als Beginn einer Krankheit betrachten lassen, anzugeben.

  • 902 499 799 für Privatversicherte.
  • 900 499 700 für Beamte.

Die Karenzzeit ist der Zeitraum ab dem Inkrafttreten der Versicherungspolice, während dessen bestimmte Deckungen nicht greifen. Sie können die Karenzzeiten in den Allgemeinen und Besonderen Bedingungen Ihrer Police einsehen oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

MUFACE (Versicherungsschutz für Beamte)

Bei der Nutzung von Medien, die nicht im Netzwerk der DKV inbegriffen sind, werden sämtliche angefallene Kosten ohne Recht auf Rückerstattung in Rechnung gestellt, außer in Fällen ungerechtfertigter Verweigerung der Behandlung und in lebensbedrohlichen Notfällen zu den Bedingungen der gültigen Bedingungen der medizinischen Versorgung.

Gesundheitsdienstleistungen während temporärer Auslandsaufenthalte werden über Muface geleistet.
Weitere Informationen:

Der Betrag, den Sie für jeden Arztbesuch/jeden medizinischen Eingriff leisten müssen, je nach der Modalität der Versicherung, die Sie abgeschlossen haben. Den Betrag dieser Zuzahlungen können Sie in der Tabelle der Gruppen der medizinischen Behandlungen in den Allgemeinen und/oder Besonderen Bedingungen Ihrer Police einsehen.

Als Versicherungsnehmer sehen Sie die Zuzahlungen auf unserer Website im Abschnitt Kundenbereich. Auf Wunsch können Sie die Liste der Zuzahlungen auch regelmäßig per E-Mail erhalten. Beantragen Sie dies unter Tel. 902 499 499 oder in Ihrer nächstgelegenen Niederlassung. 

Zahlung der Versicherung

Nein. Wenn Sie eine Police mit Zuzahlung besitzen, erhalten Sie in manchen Monaten zusätzlich die Rechnung für die in Anspruch genommenen medizinischen Leistungen. Konsultieren Sie alle Quittungen der Police im Abschnitt Privater Kundenbereich 

In diesem Fallkönnen Sie sich in Ihrer nächstgelegenen Niederlassung  über die beste Methode, Ihre Rechnung zu bezahlen, informieren

Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr und ist verlängerbar, die Zahlung der Prämien kann gegen einen geringen Aufpreis jedoch gesplittet werden, sodass diese monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich anfallen.

Der Anstieg der Prämien Ihrer Police ist auf steigende medizinischen Kosten, die Kosten für neue Diagnosemethoden und die Neuheiten zurückzuführen, die die DKV ihrem Leistungsangebot jährlich hinzufügt. Video ansehen