Massnahmen für UMLF-Kunden vor COVID-19

Wir haben mehrere Alternativen zur Erleichterung Ihrer Verwaltungstätigkeiten implementiert, die unseren Kunden und Mitarbeitern Prävention garantieren

Unsere Büros sind bereits montags bis freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich, mit allen erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gegen COVID-19.

Sie können auch weiterhin die folgenden Kanäle verwenden: 

Für Verwaltungsangelegenheiten und Anfragen 

Anfragen, Berechtigungen, Vertragsabschlüsse oder Änderungen von Policen

Medizinische Notfälle und Ambulanzen 976996990 

Abfrage von Rechnungen: angel.ruiz@dkvseguros.es

Beschwerden oder Reklamationen: defensacliente@dkvseguros.es

Vorgehensweise beim Auftreten von Symptomen

Der Coronavirus-Versorgungsschutz wird allen Versicherten ordnungsgemäß und in dem Umfang garantiert, der in den von ihnen abgeschlossenen Verträgen festgelegt ist.

Es ist nicht ratsam, direkt die Notaufnahme eines Gesundheitszentrums aufzusuchen, um die Ansteckungsgefahr zu verringern.

  • Wir empfehlen, sich telefonisch oder auf digitalem Weg an Ihre Krankenversicherung oder den Notdienst in Ihrer autonomen Provinz zu wenden.
  • Sollte nach einer Beurteilung des Falls, die Aufnahme in ein Krankenhaus empfohlen werden, weil man zu dem Schluss gelangte, dass ein hoher Verdacht auf eine COVID-19-Infektion besteht, werden Sie von Ihrem Gesundheitszentrum an die 061 oder 112 weitergeleitet. Dabei wird immer gemäß des vorgeschriebenen Verfahrens vorgegangen. Die Einweisung zur anschließenden Behandlung kann in ein privates oder in ein öffentliches Krankenhaus erfolgen. Dies unterliegt der Entscheidung der Gesundheitsbehörde.

Stattdessen können Sie:

  • Konsultationen per Videokonferenz durchführen, auf völlig private und sichere Weise über die App Quiero Cuidarme Más.
  • Von zu Hause aus Kontakt aufnehmen mit den für die Gesundheitsversorgung vorgesehenen Einrichtungen.

Wenn ich mich testen lassen möchte, ist das durch die Versicherung gedeckt?

Die Versicherten haben, dies ist in den Bedingungen so festgelegt, keinen Versicherungsschutz für Tests, die sie freiwillig durchführen lassen möchten. Die Tests werden nicht auf Anfrage durchgeführt, sondern nur, wenn sie vom medizinischen Fachpersonal im Rahmen eines ärztlichen Vorgangs verschrieben werden.

Falls sie spezifische Symptome aufweisen und das vom Ministerium protokollierte Verfahren zur medizinischen Versorgung befolgt wird, werden alle Tests durchführen, die die Ärzte für notwendig halten.