Die Gesundheitskarte

Durch die Karte erfolgt der einfache Zugang zu allen im »Cuadro Médico« genannten Verzeichnis aufgeführten Angehörigen der Gesundheitsberufe, die Ihnen in Abhängigkeit von den in unserer Versicherung vereinbarten Deckungsleistungen zur Verfügung stehen.

Für die Inanspruchnahme des nationalen Sozialversicherungssystems und den Besuch bei Ärzten des öffentlichen Gesundheitswesens ist die Verwendung der Gesundheitskarte unerlässlich und für den Zugang zu den von Versicherungsunternehmen angebotenen Leistungen muss ebenfalls eine bestimmte private Gesundheitskarte vorgelegt werden. 

Das Design und die Daten, die darauf abgespeichert sind, werden von jedem Unternehmen selbst festgelegt; es gibt keinen Prototypen und auch keine Verpflichtungen, bestimmte personenbezogene Daten oder medizinische Informationen darauf zu erfassen. 

Auf all diesen Karten, sowohl den vom öffentlichen Gesundheitssystem genutzten als auch den für den Zugang zur privaten Gesundheitsversorgung genutzten, sind vor allem Kontaktinformationen aufgedruckt; im Falle der Karten der Sozialversicherung sind dies Daten über das für Ihre Grundversorgung zuständige Gesundheitszentrum und bei den privaten Versicherern die Telefonnummern oder die Website zur Kontaktaufnahme. 

Öffentliche und private Gesundheitskarte

Um die Gesundheitskarte des öffentlichen Gesundheitssystems zu erhalten, muss sich der Antragsteller an eine der »Tesorería de la Seguridad Social« genannten Geschäftsstellen der spanischen Sozialversicherung wenden; dort kann er der Sozialversicherung beitreten und muss sich, sobald er die Versicherungsnummer erhalten hat, an das für ihn zuständige Gesundheitszentrum wenden und die Zuweisung eines Arztes beantragen. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, erhält die betreffende Person die Gesundheitskarte in den darauf folgenden Tagen per Post. 

Im Falle der privaten Gesundheitsfürsorge ist es das Unternehmen, das sich nach der Bearbeitung des Versicherungsvertrags und dem Erhalt aller erforderlichen Unterlagen vom Versicherten um die Aushändigung der Karte kümmert; diese wird entweder persönlich ausgehändigt oder kann ebenfalls per Post an die Adresse gesendet werden, die im Versicherungsvertrag angegeben wurde. 

Schließen wir mit einer Krankenkasse einen Vertrag zur Inanspruchnahme der von ihnen angebotenen medizinischen Leistungen ab, sendet uns die Gesellschaft, wie zuvor schon gesagt, gemeinsam mit einer Kopie des Versicherungsvertrags eine Gesundheitskarte zu, die uns den Zugriff auf alle Leistungen ermöglicht.  

Einmal im Besitz der Karte, benötigen wir diese, wenn wir eine Praxis oder ein Krankenhaus aufsuchen wollen, die im Ärzte- und Klinikverzeichnis aufgeführt sind, das zu unserer Versicherungspolice gehört; die Karte ist dort vorzulegen und es ist Zugriff auf die vorhandenen Informationen zu gewähren.  

Die Karte wird ebenfalls gebraucht, wenn ein Termin mit einem Facharzt oder Gesundheitsdienstleister vereinbart wurde; wenn wir uns zur Konsultation begeben, werden wir gebeten, die oben genannte Karte vorzulegen, dadurch kann der Besuch bearbeitet und die Kosten dafür der Versicherungsgesellschaft in Rechnung gestellt werden. 

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen