DKV und UOC fördern gesunde Lebensgewohnheiten durch IKT

DKV und die Universitat Oberta de Catalunya (UOC) haben eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam Aktivitäten zur Förderung und Umsetzung gesunder Lebensgewohnheiten.

DKV und die Universitat Oberta de Catalunya (UOC) haben eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam Aktivitäten zur Förderung und Umsetzung gesunder Lebensgewohnheiten durch Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu erarbeiten. Die Vereinbarung wurde am 24. Januar vom Rektor der UOC, Josep A. Planell, und dem Vorstandsvorsitzenden der DKV, Dr. Josep Santacreu, am Hauptsitz der UOC in der Avenida Tibidabo 39 in Barcelona unterzeichnet.

Dank dieser Vereinbarung werden beide Institutionen die Forschung zur Förderung eines gesunden Lebensstils vorantreiben, mit besonderem Schwerpunkt auf der Analyse von hinderlichen und begünstigenden Faktoren bei der Veränderung gesundheitsbezogener Gewohnheiten. Diese Vereinbarung wird auch die Entwicklung wissenschaftlicher Forschung und Veröffentlichungen zur Förderung des Einsatzes von IKT im Gesundheitssektor begünstigen.

„Diese Vereinbarung mit der DKV ebnet den Weg für eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens, mit denen wir das Ziel teilen, einen gesunden Lebensstil zu fördern, die hinderlichen und begünstigenden Faktoren bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils zu erforschen, sowie zur Sensibilisierung der Bürger in Bezug auf ihre Gesundheit und generell zur Förderung der Lebensqualität der Menschen beizutragen", so Rektor Planell.

Dr. Santacreu: „Wir arbeiten an der Schaffung eines neuen Modells der digitalen Gesundheit in unserem Land, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht; wir ermutigen und unterstützen die Nutzer dabei gesunden Lebensgewohnheiten nachzugehen und sich darüber hinaus einfach, verantwortungsbewusst und ortsunabhängig kontrollieren zu können.

Über die UOC

Mit ihrer mehr als zwanzigjährigen Geschichte hat sich die UOC zu einer innovativen Universität entwickelt, die mit ihrem Bildungsmodell, das auf der Personalisierung und Begleitung von Studenten durch E-Learning basiert, Menschen durch ihr ganzes Leben hindurch ausbildet und so zu ihrer eigenen Entwicklung und dem der Gesellschaft beiträgt, während sie gleichzeitig Forschungen zur Wissensgesellschaft betreibt. Sie hat mehr als 54.000 Studenten in 102 Ländern und Sitze in Spanien, Mexiko und Kolumbien, während es gleichzeitig Projekte, Vereinbarungen und Kooperationen mit Universitäten und Institutionen auf der ganzen Welt unterhält. Durch die jüngste Gründung ihres akademischen Zentrums eHealth Center schult und stärkt sie Bürger und Fachleute durch Technologien, um den Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen voranzubringen.

Über DKV

DKV führt die Zukunft der Digitalisierung des Gesundheitssektors in Spanien mit der Entwicklung von innovativen Tools im elektronischen Gesundheitsdienst, wie z. B. Quiero Cuidarme, die am häufigsten heruntergeladenen Gesundheitsapp in Spanien, an. DKV ist landesweit vertreten und verfügt über ein ausgedehntes Netz eigener Büros und Einrichtungen, in denen fast zweitausend Mitarbeiter beschäftigt sind, die fast zwei Millionen Kunden betreuen.