Die Malagueña-Stiftung zur Unterstützung von Krebspatienten erhält eine Spende von DKV Seguros in Höhe von 10.000 €

Das Projekt „Programa de apoyo al paciente hospitalizado“ (Unterstützungsprogramm für den im Krankenhaus stationierten Patienten) war einer der Gewinner des 8. Aufrufs zur Unterstützung von sozialen Projekten rund um die Themen Gesundheit und Behinderung

DKV Seguros hat 10.000 € an die Malagueña-Stiftung zur Unterstützung von Krebspatienten gespendet. Diese Spende ist Teil des zur Unterstützung von sozialen Projekten rund um die Themen Gesundheit und Behinderung in der Kategorie Gesundheitsvorsorge und -förderung, der Projekte auszeichnet, die die Gesundheit und Lebensqualität besonders gefährdeter Personengruppen verbessern.

Das von der Stiftung Malagueña vorgestellte Projekt „Programa de apoyo al paciente hospitalizado“ zielt darauf ab, 250 Patienten psychologische Hilfe, Unterstützung, Hilfe bei Verwaltungsangelegenheiten, Friseurservice, Meditationsworkshop und Reiki am Virgen de la Victoria Universitätskrankenhaus anzubieten. „Wenn bei einer Person Krebs diagnostiziert wird, hat dies eine große emotionale Auswirkung auf die Person und ihr Leben wird auf familiärer, sozialer, geistlicher und beruflicher Ebene davon betroffen sein“, berichten sie im Projekt.

José Miguel Villada, Filialleiter und die Vertreter der NGO Jorge León Gross, Präsident, Fernando Luque Ruiz de Mier, Finanzverwalter und José Luíz Martínez de Aldecoa Hafner, Geschäftsführer, nahmen an der Vertragsunterzeichnung und Scheckübergabe teil, die am 15. Juni in der DKV Seguros Niederlassung in Malaga stattfand. Fernando Luque Ruiz de Mier, tesorero y José Luíz Martínez de Aldecoa Hafner, gerente.

DKV Seguros übergibt Hilfsgelder in Höhe von 116.000 Euro an zehn Einrichtungen im Rahmen des 8. Aufrufs zur Unterstützung sozialer Projekte rund um die Themen Gesundheit und Behinderung. Von dieser Hilfe werden mehr als 3.300 Personen direkt profitieren. Diese Projekte wurden mit maximal 12.000 Euro bis zur Höchstsumme von 116.000 Euro ausgezeichnet, die der Versicherungsgesellschaft zur Finanzierung zur Verfügung standen. Der Verwendungszweck der einzelnen Sozialprojekte musste einer der folgenden Kategorien angehören: Gesundheit und Umwelt, Essstörungen, Behinderung, aktives Altern sowie Prävention und Gesundheitsförderung.

Die zehn Gewinnerprojekte wurden aus 52 Finalisten ausgewählt, dank der mehr als 21.240 abgegebenen Stimmen von Mitarbeitern, Maklern, Gesundheitsexperten, Kunden und Anbietern sowie der allgemeinen Öffentlichkeit, die die Projekte ausgewählt haben, die im Rahmen der Kampagne „Tú decides“ (Sie entscheiden) finanziell unterstützt werden sollen.  

In dieser Ausgabe wurden fünf Kategorien festgelegt, die nach der Art der Abstimmung gruppiert wurden:

Offene Abstimmungskategorie: Darin enthalten waren Gesundheits- und Umweltprojekte. Jede in Spanien ansässige Person konnte in dieser Kategorie abstimmen. Es konnten zwei Gewinnerprojekte ausgewählt werden.

Kategorien für geheime Abstimmung: Diese umfassen die Kategorien Prävention und Förderung von Gesundheit, Essstörungen, Behinderung und aktives Altern. In dieser Kategorie konnten Kunden, Mitarbeiter, Vermittler, Gesundheitspersonal und Dienstleister der DKV abstimmen. Und es hat zur Auswahl von acht Gewinnerprojekten geführt:

Seit 2005 werden von DKV Seguros 100 Einrichtungen mit mehr als einer Million Euro gefördert, von denen über 265.700 Menschen profitieren. Ziel dieser Initiative ist es, soziale Projekte zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Lebensqualität der am stärksten gefährdeten Personen zu unterstützen. Neben dieser Initiative gibt es auch Initiativen, die Kommunikationskampagnen verbreiten, um das Bewusstsein der Menschen über den Einfluss von Umweltfaktoren auf die Gesundheit zu erhöhen.

„“ Interessengruppen sollten dazu gebracht werden, Projekte zu präsentieren und unter ihren Schutz zu stellen.