Tipps für das Verhalten bei negativen Auswirkungen von hohen Temperaturen.

Schützen Sie Ihre Haut vor der Sonne, versorgen Sie sie mit ausreichend Feuchtigkeit, achten Sie auf Ihre Ernährung und schützen Sie sich vor Sommerinfektionen - das sind nur einige der Expertentipps für hohe Temperaturen.

In den meisten spanischen Regionen werden jetzt die höchsten Temperaturen gemessen und die Wettervorhersagen bestätigen, dass die Hitze auch die übrigen Sommermonate anhalten wird. Wir alle leiden unter den Folgen der Hitze und den hohen Temperaturen, vor allem Kinder, ältere Menschen und chronisch Kranke, die bei extremen Temperaturen anfälliger sind. Deshalb ist es wichtig, die Empfehlungen von Experten zu berücksichtigen, um eine gesunde Lebensweise zu erreichen und damit der Alltag so wenig wie möglich von der Hitze beeinträchtigt wird.

Das DKV-Institut für gesundes Leben bietet eine Reihe von Empfehlungen für die Vorsorge und praktische Tipps gegen die Folgen der Hitze für den Genuss gesunder Sommerferien. Schützen Sie Ihre Haut vor der Sonne, versorgen Sie sie mit ausreichend Feuchtigkeit, achten Sie auf Ihre Ernährung und schützen Sie sich vor Sommerinfektionen - das sind nur einige der Expertentipps, die man berücksichtigen sollte. Bedenken Sie auch, dass ein länger anhaltendes Müdigkeitsgefühl ein Anzeichen für eine Kreislaufschwäche oder Hitzschlag sein kann. Sollten sie darunter leiden, suchen Sie am besten einen Arzt auf.
  • Schützen Sie Ihre Haut vor der Sonne. Der Schutz vor der Sonne gilt für alle Altersgruppen, aber besonders Babys und Kleinkinder, deren Haut äußerst empfindlich ist, sollten während der heißesten Tageszeit nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. In der direkten Sonne, sollte man sich unbedingt durch eine Schutzcreme mit einem auf Alter und Hauttyp abgestimmten Sonnenschutzfaktor schützen. Zusätzlichen Schutz bieten auch Sonnenbrillen und Hüte, um Augen und Kopf, vor allem bei Kindern, vor einer Gefährdung zu bewahren.
  • Trinken Sie viel Wasser, um für ausreichend Flüssigkeit zu sorgen. Nach Empfehlungen von Experten sollten Erwachsene etwa zwei Liter Wasser pro Tag für eine gute Flüssigkeitsversorgung in der heißen Jahreszeit zu sich nehmen. Die Flüssigkeitsversorgung ist besonders wichtig bei Kindern und älteren Menschen, da sie empfindlicher gegenüber hohen Temperaturen sind. Eventuell empfiehlt es sich, isotonische Getränke für den Ausgleich von ausgeschwemmten Mineralsalzen zu sich zu nehmen.
  • Vermeiden Sie sommerliche Infektionen und Erkältungen. Während des Sommers werden Schwimmbäder und Strände häufiger aufgesucht und es treten vermehrt Ohrenentzündungen (Otitis), Pilze oder Sommererkältungen auf. Experten empfehlen, immer einen trockenen Badeanzug zum Wechseln bereit zu halten und sich nach dem Baden gründlich abzutrocknen. Das Tragen des nassen Badeanzugs über einen längeren Zeitraum sollte vermieden werden. Darüber hinaus sollte die tägliche Körperpflege im Sommer besonders sorgfältig durchgeführt werden.
  • Achten Sie auf Ihre Ernährung. Für eine gesunde Ernährung im Sommer wird ein größerer Verzehr von Obst und Gemüse bei gleichzeitiger Vermeidung von schweren Mahlzeiten empfohlen. Während des Sommers kommt es häufig zu Lebensmittelvergiftung aufgrund von verdorbenen Lebensmitteln. Davon sind meist Kinder und ältere Menschen betroffen. Um einer Lebensmittelvergiftung vorzubeugen wird empfohlen, frische Lebensmittel vor dem Verzehr gründlich zu waschen, alle Speisen bei geeigneter Temperatur gekühlt aufzubewahren, rohes Essen möglichst zu vermeiden und Hygieneregeln z. B. Händewaschen zwischen der Zubereitung und dem Essen einzuhaltenden.
  • Treiben Sie moderat Sport und passen Sie sich dabei an die herrschenden Temperaturen an. Sport, eine gesunde Ernährung und Erholung bilden die Grundlagen für einen gesunden Lebensstil. In den Sommermonaten sollte jedoch die Ausübung von Sport kontrolliert stattfinden. Empfohlen wird, größere Anstrengungen während der heißesten Tageszeit zu vermeiden. Die ideale Zeit für Sport ist der frühe Morgen vor 12 Uhr und die Abendstunden. Vergessen Sie nicht, genügend Flüssigkeit zu trinken und eine direkte Sonneneinstrahlung möglichst zu vermeiden.
  • Schützen Sie sich gegen Mückenstiche und andere Insekten. Insekten treten vermehrt im Sommer auf, vor allem in warmen Feuchtgebieten. Zur Vorbeugung gegen Insektenstiche, werden Insektensprays, die Nutzung eines Moskitonetzes sowie elektronische Geräte gegen Stechmücken empfohlen. Sind Sie bereits gestochen worden, vermeiden Sie das Kratzen und wenden Sie die entsprechenden Behandlungen an, d. h. Cremes und sogar Antihistaminika, im Falle einer allergischen Reaktion, beachten Sie dabei die Empfehlungen Ihres Arztes.

En caso de estar encamado por enfermedad o por edad, el sistema de control de temperatura por el sudor no funciona eficazmente, por lo que hay que vigilar que la persona encamada no permanezca muy tapada y, refrescarle la piel de las extremidades cada hora con un paño húmedo para simular sudor.

Wenn Sie Interesse daran haben, die Empfehlungen des DKV-Instituts zu abonnieren, bieten wir Ihnen ein Gespräch mit Herrn Dr. Ferran L. Tognetta, dem medizinischen Leiter von E-Health bei DKV Seguros, an.