Täglich moderat und gleichmäßig zu gehen ist die Basis für körperliche und seelische Gesundheit für die ganze Familie

Die DKV und die Stadt Torrelodones weihen in der Stadt einen "Camino de la Salud" (Road to Health) ein, der auf diese Weise Gemeinden wie Alcobendas, Tarifa oder Terrassa miteinander verbindet.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, im Kampf gegen die Fettleibigkeit - eines der vorrangigen Probleme der öffentlichen Gesundheit - täglich etwas Sport zu treiben. Denn nur so lassen sich die Lebensqualität und die Lebenserwartung erhöhen und chronische Krankheiten bekämpfen.

Das Projekt "Caminos de Salud" reiht sich im Rahmen dieser Empfehlung als eine der zahlreichen Aktionen des Instituto DKV de la Vida Saludable ein, welche ins Leben gerufen wurden, um durch die Verbreitung von Informationen und die Vermittlung von Wissen zur Verbesserung der Gesundheit und der Lebensgewohnheiten der Bevölkerung beizutragen.

"Caminos de la Salud" ist ein neuartiges Konzept, welches gesundheitsfördernde Spazierwege mit geeigneten und angenehmen Umgebungen bietet, um die regelmäßige Ausübung von körperlicher Aktivität in einer familiären, gesunden und kostenlosen Umgebung zu fördern. Die Wege, deren Zeck in der Förderung leichten Sportes und eines gesunden Lebensstils für die ganze Bevölkerung besteht, befinden sich sowohl auf dem Land als auch in der Stadt und wurden dauerhaft eingerichtet und mit einer entsprechenden Ausschilderung versehen. Die einzelnen Streckenlängen betragen in Abstimmung auf die WHO-Empfehlungen ca. vier bis sechs Kilometer.

Torrelodones hat heute seinen "Camino de la Salud" eröffnet, und die Schüler der 5. Klasse der Schule "Colegio Nuestra Señora de Lourdes" durften als Erste die 5,7 km lange Strecke begehen, die sich entlang von Wohnsiedlungen und Wanderwegen bewegt und von der aus man wunderbar das landschaftliche und urbane Umfeld von Torrelodones genießen kann.

Elena Biurrun, Bürgermeisterin von Torrelodones, betonte "die Förderung einer gesunden Lebensweise" als eines der vorrangigen Themen der Stadt, und hat zudem darauf hingewiesen, dass es die öffentlich-privaten Partnerschaften sind, die es uns ermöglichen, mehr Bürger zu erreichen, und dass sich diese Aktion vorrangig Kinder aus der Gemeinde richtet, für die jetzt genau der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um mit der Integration dieser Lebensgewohnheiten in Ihren täglichen Aktivitäten zu beginnen.

Zugleich hat sich Carlos Avila, Regionaldirektor der DKV, für die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung bedankt und nochmals die Wichtigkeit der Prävention und der Verbreitung von gesunden Lebensgewohnheiten hervorgehoben. Das regelmäßige Spazieren gehen oder Wandern ist eine gesundheitsfördernde Aktivität, die dazu beiträgt, unser Gewicht zu kontrollieren und uns zu entspannen, um das Leben mit Optimismus genießen zu können. Finden die Ausflüge gemeinsam mit der Familie statt, führt dies ferner zu einer verbesserten Kommunikation und Beziehung zwischen den einzelnen Familienmitgliedern“ erklärte er.

Das Ziel des Camino de la Salud ist die Schaffung einer Freizeit-Option für die Bevölkerung, die es ihr ermöglicht, diese Aktivitäten gemeinsam mit der Familie zu genießen. Darüber hinaus entsteht eine Verbindung zwischen der Gemeinde und der heimischen Natur. Santiago Fernandez, Stadtrat im Umweltreferat, hat in diesem Zusammenhang betont, dass "wir seit fünf Jahren intensiv daran arbeiten, den landschaftlichen Reichtum unserer Gemeinde durch die Pflege und Anpassung der verschiedenen Wege und Routen bekannt zu machen, die Torrelodones durchqueren".

Der Weg erstreckt sich über eine Distanz von 6 km, die man in 1 Std. und 50 Min. wandern kann, und hat als Ausgangspunkt den Cordel Hoyo de Manzanares in Richtung zum Wanderweg Arroyo de Trofas. Entlang des Wanderweges kann man den Palast von Canto del Pico sehen und einiges über seine Geschichte erfahren. Auf dem Wanderweg kann man zahlreiche regionale Pflanzen und Bäume entdecken und gelangt am Ende der Strecke zum Staudamm von Peñascales. Weiter geht es entlang der Wohnsiedlungen der Avenida de los Peñascales, von wo aus man sehr schön die Stadt Madrid sehen kann, um anschließend die Strecke wieder am Cordel Hoyo de Manzanares zu beenden.

Ventajas físicas y emocionales de caminar

Las ventajas de caminar son cuantiosas y su realización altamente recomendada para toda la población independientemente de la edad. Durch die Bewegung werden die Gelenke nicht in Mitleidenschaft gezogen, die Muskeln werden gestärkt, das Cholesterin kontrolliert sowie dem Risiko von Diabetes vorgebeugt. Krankheiten wie Arthrose lassen sich vermeiden, die Blutversorgung des Gehirns wird verbessert und damit die geistige Leistungsfähigkeit begünstigt - sehr wichtig für Kinder und junge Lernende - und die Gedächtnisleistung älterer Menschen lässt sich steigern.

Was den psychologischen oder emotionalen Nutzen angeht, so fördert das tägliche, sanfte, konstante und regelmäßige Spazieren gehen die Verbesserung der eigenen Stimmung; Das Verfolgen eines Ziels erhöht das Wohlbefinden, hebt gleichzeitig das Selbstwertgefühl und bereitet auf die Bewältigung des Alltagsstresses vor und man schläft nachts auch besser.

Recomendaciones para la realización de la ruta

Como en toda actividad física es aconsejable llevar a cabo una preparación previa a su realización, de modo que podamos conseguir un rendimiento óptimo del ejercicio y evitar posibles imprevistos. Vor Aufnahme des Ausflugs sollten einige Tipps berücksichtigt werden, z. B.: Tragen Sie bequeme Kleidung und Schuhe, schützen Sie sich mit einer Sonnencreme und falls erforderlich zusätzlich mit einer Kappe, unternehmen Sie den Spaziergang möglichst in Gesellschaft anderer oder nehmen Sie ein Mobiltelefon, das Sie immer griffbereit haben, mit, Direkt nach dem Essen sollte man keinen Sport treiben - sehr wichtig sind vor allem vorherige Aufwärmübungen, um Verletzungen vorzubeugen.
Darüber hinaus einige Empfehlungen für die Anfangsphase der sportlichen Betätigung, z. B.: Beginnen Sie den Weg langsam und steigern Sie nach und nach das Tempo, behalten Sie eine ruhige Atmung während des Sportes bei, trinken Sie regelmäßig Wasser, wenn der Körper es braucht und verringern Sie allmählich das Tempo bis zum Ende des Spaziergangs. Nach dem Sport sollte man unbedingt Dehnungsübungen durchführen und die für die Übung benötigte Zeit festhalten, um diese allmählich zu verbessern.

El Instituto DKV de la Vida Saludable es una iniciativa creada para promover la mejora de la salud y la vida de la población mediante la divulgación de información y la formación orientada a inculcar hábitos saludables. Durch das DKV Institute for Healthy Living sollen nützlich Anreize geschaffen werden, um den Menschen dabei zu helfen, sich zu mitverantwortlichen und aktiven Mitgliedern im Umgang mit der Gesundheit zu entwickeln, indem die Prävention sowie der Wert der Übung und der Gewohnheiten für ein gesundes Leben gefördert werden.

Die DKV-Gruppe ist Mitglied von Munich Health, eines der drei Geschäftsfelder von Munich Re, das seine allgemeinen Gesundheitskenntnisse über Versicherungen, Rückversicherungen und Risikomanagement vereint. Als Geschäftsbereich innerhalb von Munich Re deckt Munich Health ein breites Spektrum an Gesundheitslösungen ab.

In Spanien ist die DKV-Gruppe im gesamten Staatsgebiet vertreten, mit einem umfangreichen Netzwerk an Büros und Kliniken, in denen fast 2.000 Mitarbeiter beschäftigt sind, die 2 Millionen Kunden betreuen.