DKV Seguros spendet 22.000 Euro an zwei Madrider Verbände

Die Projekte gehören zu den neun, die im Rahmen der X. öffentlichen Ausschreibung zur Unterstützung sozialer und Unweltprojekte der Versicherungsgesellschaft, ausgewählt wurden

DKV Seguros spendet 22.000 Euro an zwei Madrider Verbände im Rahmen der X. öffentlichen Ausschreibung zur Unterstützung sozialer und Umweltprojekte. Die Begünstigten sind die Benito Menni Stiftung und die Stiftung Diversión Solidaria (Fundación del Hombre),die jeweils 10.000 und 12.000 Euro erhielten..

Das Projekt der Benito Menni Stiftung besteht in der Förderung der Entwicklung im Bereich der psychischen Gesundheit durch die Verbesserungen und Prävention für die betroffenen Personen und ihr Umfeld. Das Projekt der Stiftung Diversión Solidaria verfolgt das Ziel, den bedürftigsten Gruppen Solidarität und Unterhaltung zukommen zu lassen.

Zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Abkommens haben siel 80 % des Zuschusses, der ihnen als Begünstigte der X. öffentlichen Ausschreibung zur Unterstützung sozialer und Unweltprojekte, zusteht, erhalten.. Die restlichen 20 % werden am Ende der Projekte übergeben.

Bei der Unterzeichnung der Vereinbarungen und der Übergabe der Schecks, die in der Niederlassung der DKV Seguros in Madrid stattfanden, waren der Leiter der Niederlassung Carlos Avilaals Vertreter der Versicheurngsgesellschaft, Lourdes Nuñez und Rosa Izquierdo vom Bereich Projekte und Subventionen der Benito Menni Stiftungund die Vorsitzende der Stiftung Diversión Solidaria Juana Zarzuela anwesend.

Im Rahmen der X. öffentlichen Ausschreibung zur Unterstützung sozialer und Umweltprojekte hat die DKV Seguros Hilfeleistungen im Wert von 100.000 Euro bis neun Organisationen vergeben. X. öffentlichen Ausschreibung zur Unterstützung sozialer und Umweltprojekte. Von dieser Hilfeleistung profitieren knapp 1.500 Menschen direkt.

Die neun Projekte wurden aus 50 Finalisten ausgewählt,die meisten dieser kümmern sich um Menschen mit chronischen Krankheiten, Frauen, Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen. Besonders vorzuheben ist, dass drei der neun ausgewählten Projekte international sind und mit Indien, Mosambik und der Demokratischen Republik Kongo kooperieren.

Diesmal stimmten 12.317 Personen ab, dank der Mobilisierung in sozialen Netzwerken und der Einbindung der Patenschaft von Projekten durch die MitarbeiterInnen der DKV Seguros.

Im siebten Jahr in Folge konnten MitarbeiterInnen, Versicherungsmakler, Ärzte, Kunden und Anbieter für neun Projekte stimmen, die das Unternehmen im Rahmen der Kampagne „Sie entscheiden. Sie wählen ein Projekt, die DKV macht es wahr“ unterstützen wird..

Bei der diesjährigen Abstimmung der Ausschreibung gab es 73 Finalisten und 20.697 Personen stimmten ab. Seit 2005hat DKV Seguros 75 Organisationen mit mehr als 835.000 Euro finanziert und hat damit über 140.000 Menschen geholfen.