Die Spanier kehren an ihre Arbeitsplätze mit Übergewicht zurück

Wie aus den Daten der App der DKV "Quiero Cuidarme" hervorgeht, liegt der BMI der spanischen Bevölkerung über dem empfohlenen; er liegt im Durchschnitt bei 26,98 für Männer und bei 25,55 für Frauen.

Los datos obtenidos por “Quiero cuidarme” de DKV, la app de salud más descargada de España, constatan que los españoles han vuelto de sus vacaciones con un IMC superior al recomendado y están en niveles de sobrepeso, con una media de 26.98 de IMC para los hombres y 25.55 para las mujeres.

Als normales und stabiles Gewicht empfiehlt die WHO für Erwachsene Werte, die zwischen 18,5 und 24,9 liegen sollten. Werte ab 25 gelten als Übergewicht und ab 30 als Fettleibigkeit. Einen Body-Mass-Index zu erreichen, der dem Alter, der Körpergröße und der Konstitution entspricht, ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils und auch um ein möglicherweise auftretendes Post-Holiday-Syndrom bei der Rückkehr zur Routine zu minimieren.

Bei Wiederaufnahme der Arbeit können Schlafmangel, allgemeine Müdigkeit, Reizbarkeit, Appetitmangel oder Konzentrationsstörungen auftreten, um nur einige der Auswirkungen zu nennen. Diese können schlimmer werden, wenn gute Essgewohnheiten oder Sport aufgegeben oder die Schlaf- und Ruhezeiten so verändert wurden, dass der Organismus aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Um diese Auswirkungen zu bekämpfen und zu minimieren, ist es wichtig, die Rückkehr zur Routine zu planen und unseren Körper schrittweise wieder an einen stabilen und gesunden Lebensrhythmus anzupassen.

Sorgen Sie für regelmäßige körperliche Betätigung

Nach den von der DKV-App "Quiero cuidarme" gesammelten Daten geben nur 30 % der Spanier an, einen gesunden oder sehr gesunden Bewegungsrhythmus zu haben, wobei die Jugendlichen zwischen 18 und 20 Jahren sportlich am aktivsten sind. Von den verbleibenden 70 % geben wiederum bis zu 40 % an, sich während der Woche überhaupt nicht körperlich zu betätigen. Es sind die jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die im größten Umfang körperlichen Aktivität nachgehen, am wenigsten bewegen sich die Erwachsenen zwischen 46 und 55 Jahren.

Die gewohnte sportliche Betätigung wieder aufzunehmen oder damit anzufangen, sei es zu Hause, im Freien oder im Fitnessstudio, ist der beste Weg, um Körper und Geist zu entspannen und einige der typischen Symptome des Post-Holiday-Syndroms wie Reizbarkeit, Müdigkeit und Erschöpfung zu vermeiden. In der ersten Woche, in der die Arbeit wieder aufgenommen oder mit einem Training begonnen wird, sollte dies in gemäßigter Weise getan werden, damit der Körper sich an die Veränderungen anpassen kann. Daher sollten in dieser ersten Phase keine zu hohen Lasten, Rhythmen und Intensitäten gesucht werden; eine stufenweise Steigerung ist der Schlüsselfaktor, um das gesteckte Ziel zu erreichen.

Die Mahlzeiten planen

Die in der App "Quiero cuidarme" erfassten Zahlen weisen darauf hin, dass die Benutzer die Qualität ihrer Ernährung im Laufe der Jahre schrittweise erhöhen und in jedem Lebensabschnitt verbessern. Nur 22 % der jungen Menschen im Alter zwischen 18 bis 24 Jahren geben an, sich gesund zu ernähren; diese Zahl erhöht sich dann schrittweise bei den Nutzern im Alter zwischen 25 und 65 Jahren und erreicht 53 % bei Personen, die über 65 Jahre alt sind.

Während der Ferien haben viele Spanier die guten Essgewohnheiten, die sie während des restlichen Jahres praktiziert haben, außer Acht gelassen und sowohl die gesunde Ernährung selbst als auch die Planung der Mahlzeiten vernachlässigt. Um die Arbeit in der bestmöglichen Art und Weise wieder aufzunehmen, ist es ratsam, Frittiertes und verarbeitete Produkte zu vergessen und bei den Mahlzeiten, sowohl mittags als auch abends, wieder auf Pflanzliches zurückzugreifen; es sollten täglich mindestens fünf Stück Obst oder Gemüse verzehrt werden.

Das Planen der gesunden wöchentlichen Menüs und das Mitführen einer Einkaufsliste beim Einkauf im Supermarkt bilden gemeinsam die effektivste Methode, sich richtig zu ernähren.

Sorgen Sie für guten Schlaf

Fast 34 % der Spanier haben Schlafprobleme und schätzen ihre Nachtruhe als wenig oder gar nicht gesund ein; die größten Einschlafprobleme haben diejenigen, die zwischen 56 und 65 Jahre alt sind. En cambio, los usuarios de “Quiero cuidarme” que valoran sus horas de sueño como las más saludables, son las personas de entre 35 y 45 años. 61 % dieser Altersgruppe bewerten ihre Nachtruhe als gesund oder sehr gesund.

Ist die Nachtruhe nicht ausreichend, kann sich dies negativ und mit Nervosität, Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche auf den Körper auswirken, was dann auch zu einer Verringerung der Produktivität am Arbeitsplatz führt. Um die möglichen Symptome des Post-Holiday-Syndroms nicht zu verstärken wird empfohlen, den Zeitplan, der erforderlich ist, um die für die Rückkehr an die Arbeit erforderlichen Schlafzeiten zu gewährleisten, schrittweise anzupassen und 7 bis 8 Stunden zu schlafen.