Beginn der Frist zur Abstimmung

Bis zum 30. April entscheiden Sie, welche Projekte wir finanzieren

Sie entscheiden

Kunden, Mitarbeiter, Vermittler, Lieferanten und Gesundheitspersonal des Unternehmens und auch die breite Öffentlichkeit haben die Möglichkeit, bis zum 30. April ihre Lieblingsinitiative zu unterstützen.

DKV hat ein weiteres Jahr die Kampagne Tú Decides gestartet, um dadurch Projekte zu finanzieren, die die Gesundheit, die Umwelt und die Lebensqualität der am stärksten gefährdeten Menschen verbessern.

 

 

Mitarbeiter, Mediatoren, Gesundheitspersonal, Kunden, Dienstleister und auch die breite Öffentlichkeit können noch bis zum 30. April für soziale Projekte stimmen, die das Unternehmen durch die XIV. Ausschreibung zur Gewährung von Leistungen für soziale Gesundheitsprojekte unterstützen wird. An der Abstimmung im Jahr 2018 nahmen 1950 Personen persönlich teil und mehr als 19.250 gaben ihre Stimme online ab.

Am Ende der für die Abstimmung eingeräumten Frist wird die DKV insgesamt für alle Projekte zusammen 120.000 Euro zur Verfügung stellen, was es erlauben wird, bis zu 10 Projekte mit jeweils maximal 12.000 Euro zu unterstützen.

In dieser Ausgabe wird die Kategorie »Gesundheit und Umwelt« beibehalten, und es gilt ein offener Abstimmungsmodus, der die Abgabe von Stimmen aus der ganzen Welt erlaubt.

In diesem Jahr wird es 52 Finalistenprojekte geben, die in den nachstehend genannten Kategorien teilnehmen:

Kategorien mit offener Abstimmung:

Bei der Gewinnerauswahl in dieser Kategorie darf jeder mitstimmen, der spanischer Staatsbürger und in Spanien ansässig ist. Es werden zwei Siegerprojekte ausgewählt: 

  • Gesundheit und Umwelt: Projekte, bei denen die zentrale Komponente die Umwelt und ihr Verhältnis zur Gesundheit ist. Dies können Umweltprojekte sein, die sich positiv auf die Gesundheit der Menschen auswirken, und/oder Initiativen zur Sensibilisierung über den Einfluss von Umweltfaktoren auf die Gesundheit.

Geschlossene Abstimmungskategorie:

Bei der Auswahl der Gewinner in dieser Kategorie können nur Kunden, Mitarbeiter, Mediatoren, Gesundheitspersonal und Dienstleister der DKV teilnehmen und es werden acht Projekte als Sieger aus den folgenden Projekttypen gewählt:

  • Prävention und Förderung der Gesundheit: Projekte, die zur Gesundheitsvorsorge und/oder Förderung der Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität von Kindern, Jugendlichen, Frauen, Suchtkranken, Menschen mit selten vorkommenden Krankheiten und/oder älteren Menschen ausgerichtet sind. 
  • Gesundheit und Behinderung: Projekte zur Gesundheitsvorsorge und/oder Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen mit körperlichen, sensorischen oder geistigen Behinderungen. 
  • Fettleibigkeit bei Kindern und Essstörungen: Projekte, die mit Menschen mit Essstörungen (ED) und/oder Kindern mit Fettleibigkeit arbeiten, wenn die Nutznießer der Projekte der Gruppe der Kinder und Jugendlichen angehören.
  • Gesundes Altern: Projekte zur Vorbeugung, Verbesserung und Erhaltung der kognitiven Fähigkeiten älterer Menschen.

 Klicken Sie auf den folgenden Link, wenn Sie abstimmen möchten:tudecides.dkvseguros.es

Bei DKV ist man der Meinung, dass Unternehmen gegenüber den Bürgern Verantwortung tragen und fühlt sich verpflichtet, ein verantwortungsvolles Unternehmen zu sein: Das Versicherungsunternehmen vertritt die Auffassung, dass die Notwendigkeit, durch gute Produkte und einen guten Service wirtschaftliche Gewinne zu erzielen, mit der Suche nach sozialem und ökologischem Nutzen vereinbar ist.

Mehr noch, die unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (CSR) ist eine der Säulen, auf die sich die Unternehmensstrategie des Versicherers stützt. Dies ist Teil der Aufgabe als ein Schlüsselaspekt für die Art, wie das Geschäft verstanden wird und beruht darauf, Antworten auf die ethischen, sozialen und ökologischen Erwartungen aller Interessensgruppen zu geben: Mitarbeiter, Kunden, Personal aus dem soziosanitären Bereich, Mediatoren, Dienstleister, Verwaltung, Gesellschaft etc.