Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Beihilfen zu optischen Hilfsmitteln (Brillen)

Es handelt sich um eine komplementäre Unterstützung von MUFACE zu den Kosten für Brillen, Linsen und andere optische Hilfsmittel der Gegenseitigkeitsversicherten und der durch sie Begünstigten.

MUFACE (Versicherungsschutz für Beamte) regelt Leistungen für optische Hilfsmittel für Gegenseitigkeitsversicherte und die durch diese Begünstigten, unter anderem für Brillen, Kontaktlinsen, Sehhilfen bei Sehbehinderung und prismatische Hilfen bei schweren Veränderungen der Motilität des Auges.

Es handelt sich um eine ergänzende Leistung der Gesundheitsfürsorge, geregelt durch die Verordnung APU/ 2245/ 2005 vom 30. Juni und den Beschluss vom 26. Juni 2014 zur allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherung der zivilen Bediensteten des Staates, geändert durch Anhang II, II und IV des Erlasses APU / 2245/2005 vom 30. Juni, bestehend aus einer finanziellen Beihilfe zur Deckung der Kosten bestimmter Linsen und optischer Hilfsmittel gemäß Anhang III.

Bezogen auf diese Beihilfen für Sehhilfen sind die folgenden Punkte zu besprechen:

Abgrenzung und Zugangsbedingungen

Die Bedingungen für den Zugang zu dieser Beihilfe sind die folgenden:

  • Bei Brillen und Ersatzgläsern werden pro Begünstigtem und Kalenderjahr nur eine Brille oder der Austausch von maximal zwei Gläsern gewährt.
  • Bei Kontaktlinsen werden nur zwei Kontaktlinsen pro Begünstigtem und Kalenderjahr gewährt. Wenn es sich um Einwegkontaktlinsen handelt, beträgt die maximale Beihilfe hierfür 30 Euro pro Kalenderjahr und Begünstigtem; sie ist einmalig zu beantragen. Beihilfen für Kontaktlinsen und Einweglinsen sind untereinander inkompatibel, auch wenn für jeden Fall die pro Kalenderjahr beihilfefähigen Einheiten / Höchstmenge nicht überschritten werden. Diese Einschränkungen gelten nicht für therapeutische Linsen.
  • Bei therapeutischen Linsen ist jedes Mal, wenn die Beihilfe beantragt wird, ein Bericht des Facharztes für Augenheilkunde mit Diagnose und Verordnung erforderlich.
  • Begünstigte mit einer Sehschärfe von 0,3 oder weniger (3/10) mit einer Korrektur im besseren Auge oder einem Sichtfeld von weniger als 10º aus dem Blickwinkel der Fixierung können diese Beihilfen für Sehbehinderte zu nutzen. Für den ersten Antrag auf Gewährung dieser Beihilfe ist ein Bericht des Ophthalmologen erforderlich, der die Sehschärfe und gegebenenfalls das Gesichtsfeld darlegt. Es wird ein Höchstbetrag von 360 Euro pro Kalenderjahr und begünstigter Person als Beihilfe gewährt.
  • Bei prismatischen Hilfsmitteln ist jedes Mal, wenn die Beihilfe beantragt wird, die Vorlage eines Berichts des Facharztes für Augenheilkunde mit Diagnose und Verordnung erforderlich. Es wird ein Höchstbetrag von 160 Euro pro Kalenderjahr und begünstigter Person als Beihilfe gewährt.
  • Für alle Leistungen muss eine Originalrechnung des Optikers oder des von der zuständigen Gesundheitsverwaltung dafür zugelassenen Betriebs zur Verfügung gestellt werden, um sicherzustellen, dass die individuelle Anpassung des Produktes an den Patienten erfolgte. Für therapeutische Linsen kann die Rechnung auch durch den Spezialisten für Augenheilkunde ausgestellt werden.
  • Die Rechnung muss Gültigkeit haben, das heisst, alle rechtlichen und regulatorischen Anforderungen hierfür erfüllen und es müssen die Einzelheiten der Konzepte und Preise ersichtlich sein, ebenso der Nachweis über die Bezahlung oder es ist gegebenenfalls ein entsprechender Beleg, der die Zahlung belegt, beizulegen.
  • Das Datum der entsprechenden Rechnung wird bei der Berechnung der gewährten Leistungen und der Zuteilung pro Jahr berücksichtigt.

Betrag

Diese Beihilfen sind im Anhang III zum Beschluss zur allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherung der zivilen Bediensteten des Staates vom 26. Juni 2014 festgelegt.

Es handelt sich um folgende:

Okuläre Beihilfen

Betrag

Brillen (nah oder fern)

20€

Bifokale/ progressive Brillen

30€

Brillenglas ersetzen (weit oder nah)

10 €

Bifokales / progressives Brillenglas ersetzen

15 €

Kontaktlinsen

20€

Einweg-Kontaktlinsen (jährliche Beihilfe)

30€

Therapeutische Linsen

40 €

Optische Hilfsmittel bei Sehschwäche

180 €

Prismatische Hilfsmittel bei schweren Veränderungen der Motilität des Auges

80 €

Zahlungsempfänger

Registrierte Gegenseitigkeitsversicherte oder sich in vergleichbarer Situation Befindliche und ihre Begünstigten.

Zeitraum der Einreichung

Der Anspruch auf Anerkennung dieser Leistungen erlischt nach fünf Jahren ab Rechnungsdatum. Die Verjährung wird, ausser durch Beschwerde vor der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft, durch die in Artikel 1973 des spanischen Bürgerlichen Gesetzbuchs festgelegten gewöhnlichen Gründe unterbrochen.

Ort der Einreichung

Provinzbüros oder den von MUFACE delegierten Büros.

Internetbüro (anerkanntes elektronisches Zertifikat erforderlich)

Die sonstigen sozialen Leistungen, zu denen die Mitglieder der Gegenseitigkeitsversicherung MUFACE Zugang haben, sind:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder