Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Bestattungshilfe

Deckung der Bestattungskosten des Versicherten oder eines Begünstigten oder einer gleichgestellten Person, die in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung verstorben ist

Bei der Bestattungshilfe handelt es sich um eine einmalige Zahlung zur Deckung der Bestattungskosten eines Versicherten, eines Begünstigten oder eines Inhabers mit einem Dokument, das dem Mitgliedschaftsdokument entspricht. Es handelt sich um eine Leistung, die, wie der Krankenversicherung für Beamteund im Gesundheitsfürsorgeprogramm von MUFACE enthalten ist.

In den folgenden Abschnitten befassen wir uns mit:

Konzept der Bestattung

Eine Bestattung ist nichts anderes als „die Zeremonie oder der Akt der Beerdigung des Körpers einer verstorbenen Person“. Mit anderen Worten ist eine „Bestattung“ daher der fachliche Begriff für Beerdigung.

Eine Bestattung kann folgendermaßen aussehen:

  • Vollständig:
    • Traditionelle Beerdigung mit Totenwache, Transport des Verstorbenen mit Leichenwagen und Beerdigung. Dies ist die teuerste
  • Direkt:
    • Einführung des Körpers in einen Sarg, ohne Einbalsamierung und Beerdigung findet einige Tage nach dem Tod statt. Nur Transport, Leichenpflege und Bestattung selbst werden berechnet
  • Bestattung durch Einäscherung:
    • Überreste der Person werden verbrannt und in einer Urne oder auf einem Friedhof aufbewahrt oder an einem anderen Ort zerstreut. Es handelt sich hierbei nicht um eine Bestattung als solche, da die Person nicht begraben wird und dies mit weniger Kosten verbunden ist als eine vollständige Bestattung

Betrag der Bestattungskosten

Die Bestattungshilfe, die MUFACE Versicherte und ihre Begünstigten erhalten, ist eine Einmalzahlung. Der Betrag, den sie erhalten, beläuft sich auf 450,76 €.

Deckung der Bestattungskosten: Situationen

Die Bestattungskosten können von dem MUFACE Versicherten oder einer gleichgestellten Person geltend gemacht werden. Sie können in den folgenden Fällen eine Bestattungshilfe beantragen:

  • Im Falle des Todes eines Begünstigten oder eines Inhabers eines gleichwertigen Dokuments.
  • Das Kind des Versicherten gilt als Begünstigter, nachdem er die Voraussetzungen für die Begünstigung erfüllt hat und in seinem ersten Lebensmonat stirbt.
  • Die Bestattungsbeihilfe kann beantragt werden, wenn es sich bei dem Verstorbenen um einen Fötus handelt, der 180 Tage lang im Mutterleib geblieben ist, auch wenn er nicht die Bedingungen des Artikels 30 des Bürgerlichen Gesetzbuches erfüllt.

Zeitraum und Ort der Einreichung der Bestattungshilfe

Die Bestattungshilfe kann während fünf Jahren ab dem Todesdatum beantragt werden. Das Antragsformular kann an folgenden Stellen eingereicht werden:

  • Lokale Dienstellen oder Vertretungsbüros von MUFACE
  • In einem der in Artikel 16 des Gesetzes 39/2015 des Gemeinsamen Verwaltungsverfahrens der öffentlichen Verwaltungen (Procedimiento Administrativo Común de las Administraciones Públicas) vorgesehenen Behörde.

Jede Verwaltung verfügt über ein allgemeines elektronisches Register, in dem alle Dokumente erfasst werden, die von einer Verwaltungsstelle, einer öffentlichen oder einer von ihr abhängigen Einrichtung eingereicht oder empfangen werden. In diesem Register werden auch die an andere Einrichtungen oder Personen gerichteten amtlichen Dokumente erfasst.

Das Allgemeine Elektronische Register dient als Portal, das den Zugang zu den elektronischen Unterlagen jeder Behörde erleichtert. In jedem Fall müssen alle Registrierungen den Rechtsvorschriften über den Schutz personenbezogener Daten (Europäische Datenschutzverordnung mit Wirkung vom 25. Mai 2018) entsprechen

Die Eintragungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs oder ihrer Absendung unter Angabe des Datums des Tages, an dem sie vorgenommen werden, aufgezeichnet.

Das elektronische Register jeder Verwaltung oder Behörde gewährleistet, dass in jeder Eintragung eine Nummer, eine Überschrift mit einer Bezeichnung, Datum und der Uhrzeit der Antragstellung, Identität der jeweiligen Person, gegebenenfalls die entsendende Verwaltungsstelle und Person oder Verwaltungsstelle, an die übermittelt wird, sowie gegebenenfalls ein Hinweis auf den Inhalt des einzutragenden Dokuments enthalten ist

Die Unterlagen, die die Betroffenen an die Behörden der öffentlichen Verwaltungen richten, können eingereicht werden bei:

  • Dem allgemeinen elektronischen Register jeder Verwaltung
  • Postämtern in der durch die Vorschriften festgelegten Weise
  • Spanischen diplomatischen Vertretungen oder Konsulaten im Ausland
  • Registrierungsstellen
  • In jedem anderen durch die geltenden Bestimmungen festgelegten Register.

Die elektronischen Register jeder einzelnen Verwaltung müssen vollständig interoperabel sein,

Die den öffentlichen Verwaltungen persönlich vorgelegten Unterlagen müssen gemäß Artikel 27 und anderen anwendbaren Vorschriften von der Registrierungsstelle, bei der sie zur Aufnahme in die elektronische Verwaltungsakte vorgelegt wurden, digitalisiert werden, wobei die Originale an den Betroffenen zurückzusenden sind

  • Gemeinsames elektronisches Register (REC) der Allgemeinen Staatsverwaltung. Dazu ist ein elektronischer Personalausweis oder ein elektronisches Zertifikat erforderlich.

Für den Fall, dass die Witwe des Versicherten stirbt, kann keine Bestattungshilfe beantragt werden, da nur der neue Inhaber der gleichgestellten Karte und nicht eines der Kinder die Hilfe beantragen kann. Sie kann auch nicht beantragt werden, wenn der Verstorbene kein Begünstigter war.

Die sonstigen sozialen Leistungen, zu denen die Mitglieder der Gegenseitigkeitsversicherung MUFACE Zugang haben, sind:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder