Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Ergänzende Gesundheitsleistungen

Die Gesetze, Vorschriften und Beschlüsse von MUFACE schaffen einen rechtlichen Rahmen, der bestimmte ergänzende Gesundheitsleistungen abdeckt

Die Die Gesundheitsfürsorge der MUFACE-Mitglieder setzt sich zusammen aus einer Reihe von Gesundheitsleistungen. Hier werden die folgenden ergänzenden Gesundheitsdienstleistungen vorgestellt:

Zahnärztliche Leistungen

Die Zahnbeihilfen sind in Anhang II des Beschlusses der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft der Beamten des Staates vom 26. Juni 2014 festgelegt.

Es handelt sich um festgelegte Beihilfen zur Deckung der Ausgaben für bestimmte Prothesen und zahnärztliche Arbeiten im Zusammenhang mit dem genannten Anhang.

Für die nachfolgend genannten Leistungen werden Beihilfen in folgender Höhe gewährt:

  • Komplette Zahnprothese (oben und unten): 200 Euro
  • Obere oder untere Prothese: 100 Euro
  • Stück, Verblender oder Krone (jeweils): 20 Euro
  • Füllungen oder Rekonstruktion (jeweils): 10 Euro
  • Zahnimplantate: 60 Euro
  • Kieferorthopädische Behandlung: 250 Euro
  • 20 Euro

Begünstigte der Leistungen sind die beschäftigten oder sich in einer vergleichbaren Situation befindlichen Mitglieder und die durch sie Begünstigten; der Anspruch auf Bewilligung dieser Leistungen erlischt fünf Jahre nach Rechnungsdatum.

Leistungen für optische Hilfsmittel

Festgelegt sind diese Leistungen im selben Beschluss von MUFACE wie die zahnärztlichen Leistungen, jedoch in Anhang III. Es handelt sich um festgelegte finanzielle Beihilfen zur Deckung der Kosten bestimmter Linsen und optischer Hilfsmittel, die in dem genannten Anhang aufgeführt sind.

Für die nachfolgend genannten Leistungen werden Beihilfen in folgender Höhe gewährt:

  • Brillen (nah oder fern): 20 Euro
  • Bifokale / progressive Brille: 30 Euro
  • Glas ersetzen (nah oder fern): 10 Euro
  • Bifokales / progressives Glas ersetzen: 15 Euro
  • Kontaktlinsen: 20 Euro
  • Einweg-Kontaktlinsen (jährliche Beihilfe): 30 Euro
  • Therapeutische Linse: 40 Euro
  • Sehhilfen für Sehbehinderte (Mikroskope, Teleskope, Telemikroskope, Lupen und Filter): 180 Euro
  • Prismatische Hilfsmittel bei schweren Veränderungen der Motilität des Auges: 80 €

Leistungen für Mittel aus den Bereichen Prothetik und Orthetik

Es handelt sich um ergänzende Gesundheitsleistungen für Mitglieder und andere Anspruchsberechtigte, für die Notwendigkeit der Verwendung bestimmter äußerlich anzuwendender medizinischer Produkte, besteht und die im Hauptkatalog für Mittel aus den Bereichen Prothetik und Orthetik erfasst sind; Anhang I der Verordnung APU / 2245/2005, vom 30. Juni, unter den hier festgelegten Bedingungen.

Die Beihilfe für Mittel aus den Bereichen Prothetik und Orthetik umfasst:

  • Externe Prothesen (medizinische Hilfsmittel, die eine individuelle Herstellung und / oder Anpassung erfordern und die darauf abzielen, ein Organ oder einen Teil davon zu ersetzen und keine chirurgische Implantation in den Patienten erfordern).
  • Rollstühle (individuelle Fahrzeuge, die die Fortbewegung von Personen ermöglichen, die ganz oder teilweise und dauerhaft ihre Gehfähigkeit verloren haben und die ihrem Grad der Behinderung angemessen sind).
  • Orthesen (nicht implantierbare externe medizinische Hilfsmittel, die individuell an den Patienten angepasst sind und die strukturellen oder funktionellen Bedingungen des neuromuskulären Systems oder des Skeletts verändern sollen).
  • Besondere Prothesen (solche, die aufgrund ihrer Eigenschaften keinem der in den vorhergehenden Abschnitten genannten Hilfsmittel entsprechen, sind im Hauptkatalog für Mittel aus den Bereichen Prothetik und Orthetik enthalten).

Der Betrag der Beihilfe wird in Anhang I (Hauptkatalog für Mittel aus den Bereichen Prothetik und Orthetik) der Verordnung APU / 2245/2005 vom 30. Juni festgelegt.

Sonstige ergänzende Gesundheitsleistungen

Es handelt sich um ergänzende Gesundheitsleistungen, geregelt durch die Verordnung APU / 2245/2005 vom 30. Juni, bestehend aus festgelegten finanziellen Beihilfen zur Deckung der Ausgaben bestimmter Produkte gemäß Anhang IV und dem Beschluss vom 26. Juni 2014 der Allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherung der Zivilbeamten des Staates, durch den die Anhänge II, III und IV der Verordnung APU / 2245/2005 vom 30. Juni geändert werden.

Die Beihilfe umfasst Folgendes:

  • Hörgerät: 300 Euro
  • Anti-Dekubitus-Matratze oder Matte (mit oder ohne Kompressor): 125 Euro
  • Kehlkopfmikrofon: 1.100 Euro

Die weiteren Gesundheitsleistungen, auf welche MUFACE-Mitglieder Anspruch haben, sind:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder