Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Apotheke für die Medikamentenvergabe

Die Abgabe von Arzneimitteln in Apotheken ist eine der Gesundheitsleistungen des MUFACE-Gesundheitssystems.

Pharmazeutische Produkte werden immer mit einer Verschreibung von MUFACE (Versicherungsschutz für Beamte) in den gesetzlich eingerichteten Apotheken unter Vorlage der Verschreibung und der MUFACE-Karte erworben

Als Nächstes werden wir auf die folgenden Punkte eingehen:

  1. Was ist mit der Medikamentenabgabe in der Apotheke verbunden?
  2. Zahlungsempfänger
  3. Frist für die Vorlage von Verschreibungen in der Apotheke
  4. Unterlagen für die Abgabe von Arzneimitteln in der Apotheke
  5. Vorschriften

Was ist mit der Medikamentenabgabe in der Apotheke verbunden?

Die Abgabe von Arzneimitteln in der Apotheke umfasst die Abgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten in Apotheken. Einige dieser Rezepte müssen verschrieben werden, um ausgegeben zu werden. Die Verschreibung wird in den lokalen Dienststellen von MUFACE durchgeführt und erfordert die Vorlage eines vom Facharzt im entsprechenden Formular ausgefüllten Berichts. Dieser Bericht gilt für den dort angegebenen Zeitraum und muss mindestens jedes Jahr aktualisiert werden, um die Genehmigung der Verschreibung zu erneuern.

Zahlungsempfänger

Die Empfänger der Medikamentenvergabe in der Apotheke sind der Muface-Versicherte und seine Begünstigten. Sie müssen einen Betrag zahlen, der von der Art des Arzneimittels abhängt:

  • Normaler Beitrag: Der Muface-Versicherte muss 30 % des Arzneimittelpreises zahlen.
  • Reduzierter Beitrag: Der Beitrag beträgt 10 % des Preises des Medikaments bis zu einer Grenze von 4,24 Euro pro Packung.
  • Diätetische Produkte und Blutzuckerteststreifen sind beitragslos.

Frist für die Vorlage von Verschreibungen in der Apotheke

Die Rezepte sind in der Regel für einen Zeitraum von 10 Kalendertagen gültig. Dieser Zeitraum beginnt ab dem Datum der Verschreibung oder der zusätzlichen Genehmigung, falls erforderlich. Bei individuell vorbereiteten Hyposensibilisierungsextrakten beträgt die Gültigkeitsdauer 90 Tage.

Unterlagen für die Abgabe von Arzneimitteln in der Apotheke

Die notwendigen Unterlagen für die Abgabe von Verschreibungen in der Apotheke umfassen folgende:

Vorschriften

  • Abschnitt 6 Pharmazeutische Leistung des Reglamento General del Mutualismo Administrativo. (externer Link)
  • Einzige Zusatzbestimmung und Anhang V des Königlichen Dekrets 1030/2006 des Portfolios der gemeinsamen Dienste des nationalen Gesundheitssystems (externer Link).
  • Königliches Dekret 618/2007 vom 11. Mai (externer Link), das das Verfahren zur Verabreichung von verschreibungspflichtigen Medikamenten unter besonderen Einschränkungen der Medikamentenverschreibung und -vergabe geregelt ist.
  • Königliches Dekret 1718/2010, vom 17. Dezember (externer Link), über ärztliche Verschreibungen und Medikamentenvergabe.

Die weiteren Gesundheitsleistungen, auf welche MUFACE-Mitglieder Anspruch haben, sind:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder