Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Empfangsnachweis

Der Empfangsnachweis der Modalität häuslicher Unterstützung aufgrund andauernder Erkrankung muss entsprechend der in Anhang II des Beschlusses von MUFACE vom 10. Juli 2018 vorgesehenen Verteilung erfolgen.

Gemäß Beschluss vom 10. Juli 2018 der Allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherung der Zivilbeamten, durch den die Sozial- und Gesundheitsschutzzuschüsse für das Jahr 2018 festgelegt werden, konkret in Absatz 2.6.4, wird festgelegt, dass die Quittungen mindestens alle für die erbrachte Dienstleistung notwendigen Daten enthalten müssen, so wie dies im Musterformular des Anhangs II zu diesem Beschluss der Fall ist; die Verwendung dieses Formulars wird empfohlen, um die Zahlung in der Modalität häuslicher Unterstützung, auf die sich Absatz 9 des vorliegenden Beschlusses bezieht, zu beschleunigen.

Empfangsnachweise, die ergänzt wurden und die bereits bezahlten Zeiten entsprechen, werden unabhängig von der Periodizität der Beihilfen nicht zugelassen.

Wenn die Quittungen von einer natürlichen Person ausgestellt werden, muss eine vom Verwaltungsregister, bei dem der Antrag eingereicht wird, gefertigte beglaubigte Kopie des nationalen Identitätsnachweises, gegebenenfalls versehen mit der Steuernummer NIF oder der Ausländeridentifikationsnummer NIE, zusammen mit der ersten Quittung, die durch den Leistungserbringer oder den Bezugsberechtigten eingereicht wird, vorgelegt werden, oder aber eine Genehmigung, damit MUFACE mit dessen ausdrücklicher Zustimmung die personenbezogenen Daten im Verifizierungssystem für Identitätsdaten einsehen kann.

Bei ausländischen natürlichen Personen, die noch keine NIE oder NIF haben, kann die Mitteilung über das Vorliegen des Anmeldedokumentes zur Sozialversicherung zusammen mit einer vom Verwaltungsregister, bei dem der Antrag eingereicht wird, gefertigten beglaubigten Kopie des Antragsformulars auf Erteilung der NIE oder NIF als ausreichend gewertet werten.

Empfangsnachweis (Quittungsmodell) zu Abschnitt 9 des Beschlusses von Muface vom 10. Juli 2018. Struktur des Dokuments

In Anhang II des Beschlusses von Muface vom 10. Juli 2018 befindet sich das Standarddokument, das als Modell des Empfangsnachweises im Rahmen des Programms zur Gewährung häuslicher Unterstützung aufgrund andauernder Erkrankung dienen soll.

Der Empfangsnachweis muss den Namen, die Nummer des Ausweisdokuments DNI, die Adresse und die Telefonnummer der Person enthalten, welche die Tätigkeiten der Lebensmittelzubereitung, die Pflege von Kleidung oder Haushalt, die persönliche Hygiene, die Mobilisierung, nächtliche Pflege und Überwachung sowie andere Tätigkeiten erledigt hat; weiter den bezahlten Betrag, den die Person vom Gegenseitigkeitsversicherten, der unterstützt wurde, erhalten hat. Auch dessen Name muss, zusammen mit dem Monat, in dem die Arbeiten ausgeführt wurden, ebenfalls aus der Quittung hervorgehen.

Auch die Einwilligung zugunsten von Muface muss enthalten sein, damit Muface die personenbezogenen Daten im Verifizierungssystem für Identitätsdaten einsehen kann; ebenso muss enthalten sein der Vermerk " Das Originaldokument DNI / NIF / NIE wurde vorgelegt, die beglaubigte Kopie, die durch das Verwaltungsregister, bei dem der Antrag eingereicht wurde, hat Gültigkeit¨

Die Mitglieder des Allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherers sollten die generellen Inhalte in Bezug auf die nachfolgende genannten Themen kennen Versicherungen für Beamte:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder