Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Vorübergehende Behinderung

Bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit besteht der Zuschuss zu 100 % aus den Ergänzungsleistungen, auf die das Mitglied der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft im dritten Monat der Krankschreibung Anspruch hätte.

Nach Ablauf von 90 Tagen andauernder vorübergehender Arbeitsunfähigkeit oder bestehenden Risikos während der Schwangerschaft oder der Stillzeit ist der entsprechende Zuschuss zu beantragen.

Lassen Sie uns Folgendes besprechen:

Ort der Beantragung der vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit

Der Antrag auf Erhalt der Beihilfe aufgrund von vorübergehender Arbeitsunfähigkeit kann auf folgende Weise gestellt werden:

  • Website von MUFACE: Das Mitglied der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft hat sich zu registrieren und das entsprechende Formular auszufüllen.
  • Auf dem Postweg: Der Antrag ist an das Büro von MUFACE, das für Sie zuständig ist, zu senden.
  • Persönliche Abgabe: Sie können zu dem für Sie zuständigen Büro von MUFACE gehen und den Antrag dort persönlich einreichen.
  • Personalstelle: Sie können das Antragsformular bei dieser Stelle einreichen.

Höhe der Beihilfe bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit

Die Höhe der Beihilfe aufgrund einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit besteht zu 100 % aus den Ergänzungsleistungen, auf die das Mitglied der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft im dritten Monat der Krankschreibung Anspruch hätte. Der Betrag dieser Beihilfe ist fest und unveränderlich, solange das Mitglied der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft Anspruch darauf hat.

Beendigung der Beihilfezahlung aufgrund von vorübergehender Arbeitsunfähigkeit

Die Zahlung der Beihilfe aufgrund von vorübergehender Arbeitsunfähigkeit kann aus folgenden Gründen eingestellt werden:

  • Nach Ablauf von 545 Tagen seit der Krankschreibung.
  • Ab Erhalt der Gesundschreibung.
  • Weil dem Mitarbeiter ein Recht auf Ruhestand anerkannt wurde.
  • Beim Tod des Mitglieds der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft, dem die Beihilfe aufgrund einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit zuerkannt worden war.
  • Wenn das Mitglied der Allgemeinen Gegenseitigkeitsgesellschaft unbegründet eine der anberaumten und notwendigen ärztlichen Untersuchungen nicht wahrnimmt.
  • Die Risikobeihilfe während der Schwangerschaft erlischt, wenn die letzte der Mitarbeiterin erteilte Krankmeldung endet.

Die Mitglieder des Allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherers sollten die generellen Inhalte in Bezug auf die nachfolgende genannten Themen kennen Versicherungen für Beamte:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder