Este bloque está roto o desaparecido. Puede estar perdiendo contenido o puede que tenga que activar el módulo original.

Unterstützung bei einer Mehrlingsgeburt

Hierbei handelt es sich um eine Beihilfe, welche der/dem Gegenseitigkeitsversicherten im Falle einer Mehrlingsgeburt, Mehrfachadoption oder der Aufnahme mehrerer Pflegekinder zur Verfügung gestellt wird.

Es handelt sich um eine einmalige finanzielle Beihilfe, auf welche die Mitglieder Anspruch haben, wenn einer der gesetzlich festgelegten Fälle von Mehrlingsgeburt, Mehrfachadoption oder der Aufnahme mehrerer Pflegekinder auf sie zutrifft. Die Beihilfe ist vereinbar mit der finanziellen Leistung, die Gegenseitigkeitsversicherten und Begünstigten bei Geburt oder Mehrfachadoption in Form einer Einmalzahlung zur Verfügung gestellt wird, MUFACE-Gesundheitssystem.

Es handelt sich um eine Beihilfe, die durch Art. 29 des Gesetzes über die Sozialversicherung der Zivilbeamten des Staates und die Art. 120 bis 128 der Allgemeine Bestimmungen zur Gegenseitigkeitsversicherung in der Verwaltung geregelt wird.

Hier werden die folgenden Fragen behandelt:

Anspruchsbegründendes Ereignis

Den Anspruch auf den Erhalt dieser Beihilfe bei Mehrlingsgeburt begründen: 

  • Kinder, die gemeinsam bei der gleichen Entbindung geboren werden, wenn ihre Anzahl gleich oder größer als zwei ist.
  • Minderjährige, die gleichzeitig adoptiert oder aufgenommen wurden, sowohl in der der Adoption vorausgehenden als auch in der endgültigen Form, vorausgesetzt, dass ihre Zahl gleich oder größer als zwei ist und dass die Umstände gemäß Artikel 30 Absatz 3 des Gesetzes über Maβnahmen zur Reform des öffentlichen Dienstes gegeben sind.

Das Datum des den Anspruch begründenden Ereignisses ist das der Geburt. Im Falle der Adoption das Datum des richterlichen Adoptionsbeschlusses und im Falle der Aufnahme zur Pflege, sowohl voradoptiv als auch auf Dauer, das Datum der verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Entscheidung, durch den die Aufnahme genehmigt wird.

Bezugsberechtigte der Beihilfe

Im Fall einer Mehrlingsgeburt können sowohl die Mutter als auch der Vater Begünstigter sein, je nach der durch die Mutter gewählten Option, wenn beide Elternteile Gegenseitigkeitsversicherte sind und bei Eintritt des anspruchsverursachenden Ereignisses, der Geburt, für einen Mindestzeitraum von sechs Monaten Beiträge an MUFACE abgeführt haben.

In Fällen von Mehrfachadoption oder mehrfacher Aufnahme zur Pflege wird der Begünstigte der Beihilfe bei Mehrlingsgeburt durch die Adoptiv- oder Pflegeeltern frei ausgewählt.

Sowohl in dem einem als auch in dem anderen Fall muss ausdrücklich angegeben werden, wer der Begünstigte sein wird, wenn einer der Elternteile den Status eines bei MUFACE Versicherten besitzt und der andere Anspruch auf einen Zuschuss über ein öffentliches Sozialversicherungssystem haben könnte.

In den Fällen von Art. 121 Abs. 4 der Bestimmungen zur Gegenseitigkeitsversicherung in der Verwaltung kann auch der Vater, der Adoptiv- oder der Pflegevater die durch die Beihilfe begünstigte Person sein, sofern er die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft erfüllt.

Das Recht, Begünstigter dieser Beihilfe zu sein, wird nicht durch die administrative Situation eingeschränkt, in der sich der Gegenseitigkeitsversicherte befindet.

Die Anforderungen, die der Begünstigte erfüllen muss, sind:

Es müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Gegenseitigkeitsversicherte Anspruch auf die Beihilfe bei Mehrlingsgeburt hat:

Höhe der Beihilfe

Die Höhe der Beihilfe bei Mehrlingsgeburt beträgt 100 Prozent der Beitragsbasis zur Allgemeinen Gegenseitigkeitsversicherung, die dem Tag des Eintritts des den Anspruch verursachenden Ereignisses gültig ist, bezogen auf die Dauer von sechs Wochen Pflichtruhe und berechnet nach der Anzahl der Kinder, beginnend mit dem zweiten, die gleichzeitig geboren, adoptiert oder aufgenommen werden. Das heißt, (Beitragsbasis am Tag des kausalen Ereignisses X 42 Tage/ 365 Tage) X (Anzahl gleichzeitiger Kinder - 1)

Jährliche Beitragsgrundlagen

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Königlichen Dekrets 1079/2017 vom 29. Dezember zur Neubewertung der Pensionslasten des Staates, der Renten der Sozialversicherung und anderer öffentlicher sozialer Leistungen für das Jahr 2018.

 

Gruppe / Untergruppe (EBEP)

Beitragsbasis Euro/ Jahr

 A1

40,561.32 

A2

31.922,78 

 B

27.953,57 

C1

24.517,24 

C2

19.397.20

E (Gesetz 30/84) und Berufsgruppen (EBEP)

16.537,66

 

Zeitraum der Einreichung

Fünf Jahre ab dem Tag der Geburt oder dem Datum der gerichtlichen Entscheidung über die Adoption oder ab dem Datum der verwaltungs- oder gerichtlichen Entscheidung über die Aufnahme zur Pflege oder, im Falle der einfachen Pflege, ab dem Datum der Mitteilung der zuständigen Stelle der Autonomen Gemeinschaft.

Ort der Einreichung

Die sonstigen sozialen Leistungen, zu denen die Mitglieder der Gegenseitigkeitsversicherung MUFACE Zugang haben, sind:

Unsere Deckungen heben uns ab

DKV-Arzt rund um die Uhr

Ärztliche Beratung auf Distanz.

Digitale Gesundheit

Kostenlose App "Quiero cuidarme"

Online-Arzttermin

Von Ihrem Handy aus durch den Kundenbereich.

Digital Doctor

Medizinische Video-Beratungs-App online

Exklusive Angebote

für bei Gegenseitigkeitsgesellschaften Versicherte und ihre Angehörigen

DKV Club für Gesundheit und Wohlbefinden

Preisnachlässe auf Gesundheitsleistungen

Exklusive Angebote für versicherte Mitglieder und Familienmitglieder