6.000 zurückgelegte Kilometer beim Solidaritätsmarsch bedeuten einen Beitrag von 18.000 Euro zur Erhaltung unserer Wälder

Das entsprechende Schuhwerk, die ausgewählten Routen und der Solidaritätsgeist machten es möglich. Dies waren die wesentlichen Elemente für die Feier der achten Veranstaltung des DKV-Solidaritätslaufs. Die letzte Veranstaltung fand an den Tagen der letzten beiden Wochenenden, dem 20. und 21. sowie dem 27. und 28. Oktober statt, und wurde von Voluntariado Corporativo (Betriebliches Freiwilligenprogramm) organisiert

An den letzten beiden Wochenenden fand der 8. DKV Solidaritätslauf statt. Wieder wurden Berge voller Solidarität versetzt. Der Erfolg war großartig. 13 teilnehmende Städte mit insgesamt 592 Teilnehmern. Davon 117 Mitarbeiter, 59 Vermittler, Makler und GAF, 376 Familienmitglieder, 40 Kunden. Herzlichen Dank an alle für Ihre Solidarität! Es wurden 5.920 Kilometer zurückgelegt. Da ist gar nichts.  

Der 8. Solidaritätslauf war grüner denn je. Zum einen, weil die zurückgelegten Kilometer in Form einer Spende an Plant for the Planet und Europarc und Umweltorganisationen zugute kamen, deren Ziel es ist, Bäume zu pflanzen und Wälder zu schützen. Zum anderen wurde während des Laufs der Müll, der die Landschaft verschmutzt, gesammelt und recycelt. Der Plan war, den Müll auf dem Hinweg aufzufinden und ihn auf dem Rückweg aufzusammeln. 

Die Teilnahme aller war sehr wertschöpfend. Es war eine großartige Gelegenheit, einen erlebnisreichen Morgen zu verbringen, an dem Familien, Kinder und Freunde für einen guten Zweck körperlich aktiv werden. 

Dieses Projekt ist auf die von der Personalabteilung geförderte Voluntariado Corporativo-Strategie (Betriebliches Freiwilligenprogramm) als Wertversprechen für Mitarbeiter, Wirtschaft und Gesellschaft ausgerichtet.