Notstand in Indonesien

Tausende von Menschen brauchen Ihre Hilfe

Miniatur

Die Insel Celebes in Indonesien ist von einer verheerenden Katastrophe heimgesucht worden. Das Erdbeben und der darauf folgende Tsunami haben mehr als zwei Millionen Menschen betroffen; man weiß, dass es bereits mehr als 1.400 Tote gegeben hat und man befürchtet hunderte weitere Opfer. Die Flughäfen sind geschlossen, Zufahrtswege, Stromversorgung und Kommunikation sind in mehreren Gebieten unterbrochen.

 Angesichts dieser Situation haben die sechs NPOs (Aktion gegen den Hunger, UNHCR, Ärzte der Welt, Plan International, Oxfam und World Vision), die dem Dringlichkeitskomitee angehören, ihre Teams in der Region mobilisiert, um die ersten Evaluationen durchzuführen und Ihren Notfalleinsatz zu organisieren: Obdach, Ernährung, Wasser- und Sanitärversorgung sowie gesundheitliche Versorgung, entweder direkt oder durch lokale Partner. Viele werden es wissen, die DKV ist als kooperierendes Unternehmen dem Dringlichkeitskomitee beigetreten. Daher möchten wir für die Spendenaufrufe eine große Auswahl an Möglichkeiten anbieten.

Wir bitten Sie, mit Ihrer Spende mitzuhelfen und dazu eine der unten aufgeführten Möglichkeiten zu verwenden und auch Ihre Kontakte zu ermutigen, sich an der Hilfsaktion zu beteiligen, um die Auswirkungen dieses durch die Erdbebenkatastrophe entstandenen Notstands zu lindern. Vielen Dank!

Wenn Sie mithelfen möchten, können Sie einen der folgenden Kanäle verwenden: