181 Mitarbeiter von DKV schnenken ein weiteres Mal Lächeln zu Weihnachten

Ziel von "Ein Lächeln zu Weihnachten" ist es, benachteiligten Kindern ein Lächeln zu schenken. Die 2014 ins Leben gerufene freiwillige Gemeinschaftsinitiative möchte Kindern mit einem Geschenk der Freiwilligen die Weihnachtszeit verschönern. Dieses Mal haben die Zentren in Zaragoza, Barcelona, Madrid, Teneriffa, Valladolid, El Prat und Valencia teilgenommen.

Weihnachten ist immer eine magische Zeit für Kinder und Erwachsene, aber für diejenigen mit begrenzten Ressourcen ist sie möglicherweise nicht so heiter. Zur Lösung des Problems hat sich die Personalabteilung von DKV im Rahmen seines betrieblichen Freiwilligenprogramms der Initiative "Ein Lächeln zu Weihnachten" angeschlossen, die von der NRO Cooperación Internacional gefördert wird.

Die teilnehmenden Unternehmen stellen eine Box mit Umschlägen neben den Weihnachtsbaum. Jeder Umschlag enthält eine dekorative Weihnachtskugel für den Weihnachtsbaum und eine große Karte mit Name und Alter des Kindes, damit der Mitarbeiter ein Geschenk für sie oder ihn kaufen kann. Danach sammelt die NRO Cooperación Internacional die Geschenke ein, um sie unter den sozialen Organisationen zu verteilen, die mit Mädchen und Jungen arbeiten, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind. 181 Mitarbeiter von DKV aus Zaragoza (53), Barcelona (20), El Prat (31), Madrid (25), Teneriffa (17), Valladolid (15) und Valencia (20) haben an der Initiative teilgenommen und damit zur Erreichung des diesjährigen Ziels von Cooperación Internacional beigetragen: 9.500 Geschenke. Eine dieser Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen war Davinia González, aus der Filiale auf Teneriffa, die sich wünscht „noch viele Lächeln mehr zu schenken. Und das ist nicht nur zu Weihnachten!“.

Neben der Vergabe von Spielzeugen umfasst das Programm der seit über 20 Jahren organisierten Kampagne Ein Lächeln zu Weihnachten diverse solidarische Aktivitäten: Nahrungsmittelverteilung an einkommensschwache Familien, Weihnachtsfeste für ältere Menschen, Besuche bei Kranken in Krankenhäusern und solidarische Frühstücke für Obdachlose.

In diesem Jahr hatte die Kampagne sogar internationale Reichweite: die Geschenke wurden dieses Mal auch an bedürftige Kinder an der Elfenbeinküste, in El Salvador, im Kongo und in Peru verteilt. Den landesweiten Verlauf der Kampagne können Sie unter dem Hashtag #unaSonrisaporNavidad verfolgen und auf der Webseite www.unasonrisapornavidad.com

Vielen Dank für Ihre Solidarität!